FREIE WÄHLER vor Ort

FREIE WÄHLR Erfurt: Unterstützung bei der Entwicklung eines Bürgerparks am Johannesplatz

 

Zahlreiche Anwohner des Johannesplatzes folgten der Einladung der Bürgerinitiative "Bürgerpark Johannesplatz" zum ersten Bürgerfest auf dem Gelände des ehemaligen Post-Sportplatzes. Auch Daniel Stassny und Stefan Wöllner vom FREIE WÄHLER Erfurt e.V. nahmen an der Veranstaltung auf der Brache teil, auf welcher einmal der Bürgerpark entstehen soll.

 

Neben den an der Bürgerinitiative beteiligten Vereinen und Verbänden, präsentierten sich auch die Schüler der Integrierten Gesamtschule sowie der Grundschule mit einem bunten Programm.

 

In seinem kurzen Grußwort bekräftige Daniel Stassny die Unterstützung des FREIE WÄHLER Erfurt e.V. für das Vorhaben Bürgerpark. Nach seiner Meinung sieht so gelebte Bürgerbeteiligung aus. Wenn sich Anwohner, Schulen, Vereine und Verbände an einen Tisch setzen, gemeinsam nach Ideen suchen und diese dann umsetzen, stärkt das die Identifizierung mit diesem Projekt. Anstatt von der Stadt einen fertigen Park vorgesetzt zu bekommen, können so viele Anregungen einfließen und einen wirklichen Bürgerpark entstehen lassen.

 

Jetzt liegt es auch an den Fraktionen des Erfurter Stadtrates, gemeinsam mit der Verwaltung nach Möglichkeiten der Unterstützung zu suchen. Vor der Kommunalwahl haben sich die Fraktionen zu diesem Bürgerpark bekannt. Nun sollen auch alle zu ihren Zusagen stehen, fordert Daniel Stassny die Stadträte auf.

Aktuelles

Geht´s noch Herr Bausewein?

 

Aussage von OB Bausewein zum Haushalt ist Schlag ins Gesicht

 

Die Aussage von OB Bausewein –

"Gab´s schon lange nicht mehr" - zum Nachtragshaushalt ist ein Schlag ins Gesicht für alle Vereine und freie Träger, die auf öffentliche Gelder angewiesen sind und seit 2013 Jahr um Jahr bangen mussten, ob sie ihre Arbeit weiter führen können, ihre Mitarbeiter weiter beschäftigen können, ihren sozialen und kulturellen Aufgaben gerecht werden können. Außerdem bremste er so zahlreiche zwingend notwendige Investitionen aus.

 

Das Jahr 2018 wird das 1. Jahr seit der Wiederwahl von Bausewein zum Oberbürgermeister (im Jahr 2012) sein, welches mit einem gültigen und genehmigten Haushalt startet. Nicht weil er dieses Jahr besonders gut gearbeitet hat sondern weil es bereits den bestätigten Doppelhaushalt 2017/2018 gibt.

 

Das ist Wahlkampf auf perfide Art und Weise! Seit 2013 hat die Stadt Erfurt kein Jahr mit einem gültigen Haushalt begonnen. Ausgerechnet das OB-Wahlkampfjahr wird nun das erste der Amtsperiode sein.

 

Daniel Stassny